Verein Historische Mühlen im Selfkant e. V.

Breberen


Im Sept. 2015 wurde die alte, schwache Laschenkette zur Kraftübertragung vom Binnenkrühwerk
durch eine neue Rollenkette ersetzt.

Hier sieht man rechts die alte und links die neue Kette bei der Montage

Bild "Arbeiten in u. an den Mühlen:neu_ersetzt_alt.jpg"

Hier die alte Kettenführung...

Bild "Arbeiten in u. an den Mühlen:Kruehkette_alt.jpg"

...und die neue

Bild "Arbeiten in u. an den Mühlen:Kruehkette_neu.jpg"

Das folgende Bild zeigt den Antrieb vom Krühwerk zum Drehkranz

Bild "Arbeiten in u. an den Mühlen:Binnenkruehwerk.jpg"

Zudem musste ein eingerissenes Triebrad ersetzt werden

Bild "Arbeiten in u. an den Mühlen:Riss.jpg"



Im Juli 2015 wurde die Mühle mit einer Beleuchtungsanlage ausgestattet. Damit schaut die freistehende Mühle noch schöner aus.

Bild "Arbeiten in u. an den Mühlen:Neue_Beleuchtung.jpg"

Die Fa. Vaags aus NL hat die Rutenverkeilung erneuern müssen, da diese Holzkeile durch Verwitterung morsch geworden waren und die Ruten nicht mehr fest verankert waren

Bild "Arbeiten in u. an den Mühlen:Vaags_FluegelRep_1.jpg"

Bild "Arbeiten in u. an den Mühlen:Vaags_FluegelRep_2.jpg"

Bild "Arbeiten in u. an den Mühlen:Rutenkeile_2.jpg"



Seitdem die Ausbildung freiwilliger Müller in 2009 begonnen wurde, haben die ehrenamtlichen Helfer des Mühlenpächters Karl-Heinz Tholen, André Rom und Rainer Bär, den technischen Zustand der Mühle immer weiter verbessert. In vielen Stunden, meist an den Wochenenden, wurden zahlreiche "Baustellen" bearbeitet.

Hier ein Auszug aus der schier unendlichen Liste der Grausamkeiten ;-)

  • Pennlager gereinigt und geölt, oft tritt hier Regenwasser aus der hohlgebohrten Flügelwelle der Flügelverstellung aus,
  • Rollenkranz der drehbaren Mühlenkappe=zwei Rollen springen manchmal aus der Führung,
  • oberes Königswellenlager erneuert, geschmiert und eingestellt,
  • Feldrute=sämtl. Keile instandgesetzt,
  • Lager der Krühmechanik zerlegt, gereinigt und neu gefettet,
  • Klappenverstellung der Flügel abgeschmiert,
  • Mahlwerk zerlegt, gereinigt, instandgesetzt und wieder aufgebaut,
  • Lager der Windrose zerlegt, gereinigt und neu gefettet,
  • oberen Lagerbalken des Mahlwerkantriebs repariert und neu befestigt,
  • Kammrad zentriert und neu verkeilt,
  • Wiese des Mühlenwalls gemäht; Vorbereitungen der div. Öffentlichkeitstage,
  • Regelgewicht zur Drehzahlregelung (Regulator) instandgesetzt,
  • Lederriemen zur Mahlwerkverstellung repariert und neu eingestellt,
  • Schüttenmechanik des Mahlwerks umgebaut,
  • unteren Windrosenantrieb zerlegt, Krühkette gereinigt und vermessen; Kettenrad war gerissen; falscher Teilkreis=Kette und Kettenrad passen nicht zusammen.

weiter mit Haaren